Firmenportrait

Die Gastransport Nord GmbH (GTG) wurde im März 2012 als unabhängiger Transportnetzbetreiber des L-Gasfernleitungsnetzes im EWE-Konzern gegründet. Wir sind eine 100-prozentige Tochter der EWE AG und haben unseren Sitz in Oldenburg. Mit rund 40 Mitarbeitern betreiben wir ein ca. 320 Kilometer langes L-Gasfernleitungsnetz im Weser-Ems-Gebiet im Nordwesten Deutschlands. Unsere Kerngeschäftsbereiche sind die Vermarktung von Transportkapazitäten sowie der Bau und Betrieb des Fernleitungsnetzes. Die Kapazitätsvermarktung erfolgt gemäß den nationalen und europäischen gesetzlichen Vorgaben sowie den Regelungen der Kooperationsvereinbarung der Gasnetzbetreiber zu transparenten und diskriminierungsfreien Entgelten und Vertragsbedingungen.

GTG transportiert Gas im Auftrag der Gasimporteure oder -erzeuger vom Importpunkt und aus der heimischen Produktion zum virtuellen Handelspunkt. Anschließend wird das Gas im Auftrag der Händler und Stadtwerke bis zu den Übergabepunkten in die nachgelagerten Verteilnetze oder zu Gasspeichern überstellt. Die Anbindung von Gasspeichern ermöglicht es Händlern, kurzfristig oder saisonal Gasmengen bedarfsorientiert ein- und auszulagern, um sie am virtuellen Handelspunkt zu handeln oder zum Kunden zu transportieren.

GTG verknüpft am Grenzübergangspunkt in Oude Statenzijl, Niederlande, das Fernleitungsnetz mit dem europäischen Erdgasnetz.

Das Unternehmen nimmt im Marktgebiet GASPOOL die Marktrolle als marktgebietsaufspannender Netzbetreiber wahr. Wir sind Anteilseigner an der GASPOOL Balancing Services GmbH sowie an der PRISMA European Capacity Platform GmbH (kurz: PRISMA).

GTG engagiert sich auf internationaler Ebene bei der Gestaltung der rechtlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen im europäischen Binnenmarkt, z. B. durch die Mitgliedschaft in internationalen Verbänden wie der ENTSOG.

Gastransport Nord GmbH

Cloppenburger Straße 363
26133 Oldenburg (Oldb)
info@gtg-nord.de
T: +49 (0) 441 20980-101
F: +49 (0) 441 20980-109

Fußzeile